1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

MGV Konzertbericht 2015

Die Mannen um Chorleiterin Maria Sturm sind weiterhin auf Höhenflug

Tolles Frühjahrskonzert im ausverkauften Saal des Pfarrzentrums Höchst.

Das seit Wochen mit Spannung erwartete Frühjahrskonzert des MGV HÖCHST AM 11. April 2015 wurde zum Hit. Mit dem singenden Einzug des Songs „Conquest of Paradise“ durch den Saal gelang dem MGV bereits beim Einstieg ein überraschender und wunderbarer Start.

Unsere Chorleiterin Maria Sturm hat zusammen mit dem Musikausschuss ein schmissiges und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt und in vielen Zusatzproben mit sehr viel Herzblut einstudiert: Angefangen vom Volkslied, Trinklied, Schlager, Chansons, Musical, Gospel und Operette war alles dabei. Zusätzlich setzten unsere Solisten, das Geschwisterpaar Conny und Helgar Brunner („Somethin‘ Stupid“), Gebhard Jussel (Wolgalied) sowie Karlheinz Blum mit Klaviersolo von Frederic Chopin weitere Höhepunkte. Auch unsere neuen jungen Sänger Bernd Nagel und Stephan Loser) waren mit Soloeinlagen bei „One by One“ aus dem Musical „König der Löwen“ mit Begeisterung bei der Sache. Nicht zu vergessen auch unseren versierten Schlagzeuger Gabriel Meckler. Und durchs Programm führte einfühlsam und gekonnt unsere Vize-BM Frau Heidi Schuster Burda.

Alles in allem war es ein wunderbarer musikalischer Abend, der anschließend mit einem gemütlichen Sänger-Hock im in Windeseile umfunktionierten Saal bei kleinen Leckereien, Getränk und Gesang erst in späten Nachtstunden endete.

Auch heute noch, eine Woche nach unserem Konzert, wenn man Konzertbesucher trifft, schwärmen die Leute von unserem wunderbaren Konzert. Hier an dieser Stelle möchten wir einen herzlichen Dank und großes Lob unserer engagierten Chorleiterin Maria Sturm aussprechen, die unermüdlich an der Ausstrahlung und Verbesserung des Chores arbeitet. Das ist auch unserem dankbaren und treuen Publikum nicht verborgen geblieben.

Allen, vor allem auch unseren Sängerfrauen, die mitgeholfen haben, dass dieser Abend einmalig und unvergessen bleibt, einen „Herzlichen Dank“.